Slider

Planungsqualität

Beschreibung des Planungsablaufes zur Qualitätssicherung

Die Planungsqualität wird durch hochqualifizierte Mitarbeiter (zumindest Haustechnik-HTL-Ausbildung), welche einer ständigen Aus- und Weiterbildung unterliegen, gewährleistet. Die Planungsabläufe und Sicherung der Planungsqualität erfolgen nach festgelegten Regeln mit der Zielsetzung einer kontrollierten, vollständigen und termingerechten Leistungserbringung bei möglichst hoher Kreativität, Flexibilität und Innovation.

Die nachstehende Kurzbeschreibung des Planungsablaufes wiederholt sich für die Teilleistungen Vorentwurf / Entwurf / Einreichung / Details und der Führungsplanung.

  • Workshops zur Erarbeitung von Systemlösungen unter fallweiser Einbeziehung von Ziviltechnikern der HTBLA Vöcklabruck, mit Aufzeichnung von Abläufen und Zuständigkeiten
  • Vorgabe der Unternehmensziele durch Erstellung eines Management-Handbuches, in dem Zusammenhänge, Verantwortungen, Befugnisse sowie die Aufbau- und Ablauforganisation als Netzplan, Organigramm / Verantwortungsmatrix festgelegt sind
  • Erstellen von Technologiebeschreibungen, Arbeitsanweisungen, Funktionsabläufen
  • Prüfung der bürointernen Hard- und Software in Hinsicht auf die technische Bearbeitung mit allfälliger Ergänzung auf den Letztstand der Technik
  • Kostenverfolgung und Budgetfestlegungen nachvollziehbar und transparent erstellen diese unterliegen einer ständigen Aktualisierung / Anpassung in Abhängigkeit einzelner Planungsschritte
  • Projektfortschrittsprüfungen mit Dokumentation, mit lnputs aus der täglichen Praxis
  • Allfällige Korrekturmaßnahmen festlegen, überprüfen und dokumentieren
  • Soll/Ist-Vergleiche zwischen den festgelegten Systemlösungen, dem Normen- Wesen, den Gesetzen und Behördenvorschriften unter Berücksichtigung von Praxis- und Erfahrungswerten
  • Auswahl von Schulungen / Seminaren, speziell ausgerichtet auf Problemlösungen des Planungsauftrages, zum Sicherstellen und Aufrechterhalten der Personalqualifikation
  • Qualitätsvergleich mit vergleichbaren Bauvorhaben / mit dem Wettbewerb
  • Festlegung von Prüfungen mit Zwischen- und Endprüfung durch internes Audit bzw. durch Ziviltechniker mit entsprechenden Prüfaufzeichnungen, Protokollen und Plänen
  • Projektmanagement in enger Zusammenarbeit mit dem gesamten Planungsteam und dem Bauherrn
  • Lenkung und Überwachung von computerunterstützten Rechen- und Zeichenvorgängen, von Daten, Protokollen und Dokumenten